Projekte

:vitabusiness concepts unterstützt Sie bei der Auswahl, Konzeptionierung, Durchführung und Auswertung verschiendenster BGM-Projekte. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie, welche BGM Projekt typischerweise in Frage kommen. Haben Sie eine Projektidee, die hier nicht beschrieben ist? Teilen Sie uns diese einfach mit und wir unterbreiten Ihnen auch hierzu eine Projektskizze, die Sie bei Gefallen in Ihrem Unternehmen umsetzen können.

The plan industrial details

 

 

 

BGM-Projekte – Fragenkatalog

Unabhängig jedoch davon, für welche(s) BGM-Projekt(e) Sie sich entscheiden, gilt es im Vorfeld einige Fragen zu beantworten.

Team

Nichts geht ohne ein gutes Team. Um es gleich vorweg zu nehmen: Teil eines (BGM-) Teams zu sein, kann einen enormen Motivationsschub auslösen. Wer ist Teil des Projektteams?

BGM-Botschafter, Geschäftsführer, Betriebsrat, Auszubildende, Betriebsarzt, Sportcoach, Ernährungscoach, andere externe Dienstleister, wie sieht es aus mit Freistellung, wieviel Zeit steht den Team-Mitgliedern zur Verfügung, wieviel Arbeitszeit dürfen sie außerhalb der Teambesprechungen für vorbereitende Tätigkeiten (z. B. online Recherche) verwenden, wer informiert die Vorgesetzten, wie werden die Team-Mitglieder bekannt gegeben?

Zeitplan

Zeit ist ein kostbares Gut. Kein Unternehmer kann es sich leisten, hiermit verschwenderisch umzugehen. Deshalb hier ein paar Fragen, die Sie sich bereits jetzt, aber spätestens dann beantworten sollten, wenn Sie sich damit beschäftigen, ob Sie ein Projekt ins Leben rufen wollen:

Wann soll das Projekt gestartet werden; gibt es Projektphasen;  wann soll welche Maßnahme durchgeführt werden; welche Maßnahmen sollten in einem zeitlichen Rahmen durchgeführt werden, in welcher Kadenz, um neue Gewohnheiten zu etablieren und Wissen zu vertiefen; in welchem Turnus sollten Gesundheits-Check-up’s durchgeführt werden; in welchem Zeitraum sollte das Projektteam zusammentreten; wann wird über die Fortführung der Pilotphase entschieden, wann wird entschieden, ob aus dem Projekt ein fortlaufender Unternehmensprozess etabliert werden soll…

Investitionsvolumen

Wie hoch ist das Budet; welche Kosten fallen an; werden Materialien benötigt; werden Räumlichkeiten benötigt, sind diese vorhanden, wie sieht es aus mit Anmietung von Räumen; soll bei erfolgreichem Pilotprojekt ein Gesundheitsraum/Fitnessstudio gebaut werden; wieviele Stunden fallen für das Projekt an; gibt es Fördermöglichkeiten; stehen interne Referenten zur Verfügung, sollen externe Referenten beauftragt werden, für welchen Zeitraum, Rahmenverträge; sollen online-Tutorials entwickelt/beschafft werden, wer betreut ggf. die Pflege der Daten; gibt es Ehrenamtliche, die unterstützen, ggf. Rekrutierung von älteren Mitarbeitern, die in Altersteilzeit gehen möchten; Mitfinanzierung der Maßnahmen durch die Krankenkassen

Projektmanagement

Mit der Entscheidung für ein BGM-Projekt ergibt sich automatisch die Notwendigkeit eines gut durchdachten und gleichzeitig leicht zu handhabbaren Projektmanagement-Tools. Dies dient dazu, dass Sie die Übersicht behalten, wo das Projekt steht und bei gleichzeitiger Durchführung verschiendener Projekte auch diese im Auge behalten. vitabusiness concepts hat hierfür ein Tool entwickelt, dass Ihnen bei Beauftragung eines BGM-Projektes selbstverständlich zur Verfügung gestellt wird. Hierbei können Sie wählen, ob die Führung des PM-Tools durch uns erfolgt, oder ob wir die Projektbeteiligten schulen und Sie dann die Leistung komplett in eigener Hand haben.

Spezifikation

Die Definition eines Leistungskataloges ist abhängig von der Art des BGM-Projektes. Mehr dazu erfahren Sie auf den einzelnen Seiten.

Hier geht es zum BGM-Projekte Fragenkatalog.

 

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.